Orchesterhaus


Das Mozarteumorchester Salzburg schätzt sich glücklich, mit dem Orchesterhaus ein eigenes Haus für Proben und Veranstaltungen zur Verfügung zu haben. Es ist die Heimstätte des Mozarteumorchesters – als Probenort und Begegnungsstätte sowie als Sitz von Orchesterverwaltung und Notenarchiv. Die Rückwand des Großen Saals ziert das überdimensionale Werk „Arkadien“ des anerkannten österreichischen Malers Hermann Kremsmayer, das im Rahmen von Kunst am Bau entstand.

 

DAS ORCHESTERHAUS ALS VERANSTALTUNGSORT 

Das vom Salzburger Architekten Franz Fonatsch geplante Orchesterhaus wurde 1991 eröffnet. Es zeichnet sich durch moderne Architektur, Säle mit Tageslicht und zentrumsnahe Lage inmitten des Kulturbezirks Nonntal aus und ist von der Altstadt in 10 Gehminuten erreichbar.Ein großzügiges, lichtdurchflutetes Foyer mit integriertem Buffet verbindet den Großen Saal und den Yamaha-Saal sowie Probenzimmer und Aufenthaltsräume. Dieses Raumangebot macht das Orchesterhaus zum gefragten Ort für Konzert- und Kongressveranstalter, Firmenevents, Musikwettbewerbe, Ausstellungen und Betriebsfeiern.